Stuttgart Hash House Harriers ...hier geht's zu Pink Frits ...

 

 

 

Navigation
Home
Send a mail
Internal links
Wechselkurse
Links ins Internet
Hash House Harriers

Biker Entertainment
Comic

Bikerwitze
Biker jokes
Der Pfalzausflug
Tony the raceface

Motorcycle Matters

Fahrphysik
Neuigkeiten
Motorrad Jargon
Technische Daten
Chopper & Cruiser
Motorradgeschichte
Ausrüstung & Zubehör

Motorcycle Gallery
Pic of the day
BMW Montauk
Harley Fat Bob
Yamaha Raptor
Mehr Motorräder
Trips in Emirates
Trips in Germany
Trips Saudi Arabien
My favourite pictures
My motorcycle history
Meine Motorradgeschichte

Auto Matters
Meine Autos
My car history
Andere Autos

Travel Reports
Germany
Indonesia
Saudi Arabia
Arabische Emirate
Verschiedene Länder

Teacher
Lehrer
Einstein
Teachers
Lehrerwitze
Student jokes
Lehrersprüche

Noteworthy

Music
Comic
Hunde
Helden
Hühner
Chicken
Hashers
Rezepte
Schwaben
Interessant
About cigars
Sachsenwitze
Schwabenwitze
Jokes in English
Noch mehr Witze
Some time ago
Berühmte Zitate
Swabian German
 


 

Schwabenweisheiten

Dies sind keine Witze, es sind die tiefgründigen Gedanken der Schwaben...

 

Ein Tübinger Professor geht einen gewöhnlich offenen Fussweg zur Zeit der Weinlese, in der der Weg für Unbefugte verboten ist. Ein "Gog" ruft ihm zu: "Machscht, daß d'aus mei'm Wengert rauskommscht, du Siach, du verfluachter, oder i schlag dr d'Läuf' a', daß d' uf de Stompa hoimkrattle muscht!" Der Professor erschrocken: "Ach entschuldigen Sie, ich habe das Verbot übersehen." Darauf der Gog besänftigt: "Drom sait mr's uich jo au em Guada!"

Der schwäbische Wortreichtum zeichnet sich durch Bilderreichtum und große Vielfältigkeit aus. Davon zeugt folgender Monolog eines Zugschaffners: "He, Sia! Was urinieret Se denn do an de Wage na? Des isch doch keu Platz zom Harne. Wenn Se pinkele wöllet, müaßet Se do na'strahle, wo au de andere Leut ihr Wasser abschlaget. Do könnet Se noh zinsele, so viel Se wöllet; aber do de Wage verbrunze, Sia Schiffbeutel, Sia versoichter, des geit's fei nette!"

Ein Benediktiner und ein Kapuziner gehen miteinander die Treppe hinauf. Dem Kapuziner entwischt ein kräftiger Furz. Der Benediktiner sagt: "Oh!" Der Kapuziner darauf: "Hochwürdiger Herr Confrater, das war doch keine Sünde wider die heilige Keuschheit!" Der Benediktiner (ein Schwabe): " Das nicht, aber gegen die heilige Armut. Denn aus dem hätt' mr leicht zwoi mache könne!"

 
 

Dr Schwob

Guat isch d’r Schwob, wia selta-n-oiner,

an Gmüatsruah übertrifft en koiner,

empfendlich isch er wahrlich net,

au wenn er älla Grond oft hätt.

 

Blos ois, des ka-n-er net vertraga,

zur Warnong will er’s jedem saga:

Er wird ganz narret ond empört,

sobald mer’n bei sei’m Veschper schtört!

 
 

 

 

 

 

 

 

 
 

 home

up

 

This site is best viewed with Internet Explorer

Copyright © 2002 jaksche.net. Alle Rechte vorbehalten. Wolfgang Jaksche GbR